ÜBER MICH

Mein Name ist maRio (41)....

... 1979 geboren im wunderschönen Mühlviertel im südlichsten Eck des Bezirkes Rohrbach. Gut behütet und glücklich im Kreise meiner lieben Familie aufgewachsen hatte ich schon früh die Möglichkeit mich mit Dingen zu beschäftigen die mich interessierten. Nach Abschluss der Pflichtschulzeit verschlug es mich nach Linz wo ich in der Chemie Linz eine Lehre als Prozessleittechniker und Betriebselektriker machte.

Im Anschluss an die Lehre ging meine Reise durch Zufall weiter nach Tirol, genau genommen nach Innsbruck ins ORF Landesstudio Tirol. Dort konnte ich mich dann beruflich so richtig ausleben. Ich hatte beim ORF sehr viele Lehrmeister und Unterstützer die viel zu tun hatten um meinen Wissensdurst stillen zu können....Danke an dieser Stelle an meine Tiroler Freunde.
Angefangen als "Maznik" für die Bundesland-heute Sendungen "Tirol-heute" und "Südtirol-heute" und nach vielen weiteren Stationen im Landesstudio endete letztendlich meine langjährige Reise beim ORF als SNG-Operator, Tonmeister und Cutter für die ZIB in Wien.


Ich ging, oder besser gesagt fuhr, wieder zurück ins Mühlviertel wo ich dann die zukünftige Mutter meines kleinen Sonnenscheins "Sammy" (Samuel, 12) kennen und lieben lernte.

Zwischenzeitlich war ich immer wieder mit unterschiedlichen Bands und Musikern unterwegs um Konzert- und Tour-Videos zu produzieren (u.a. Parov Stelar)
Auch das Veranstalten von Konzerten und Festivals zählt seit meiner "Linzer-Zeit" zu meinen grossen Leidenschaften.
Dann entschloss sich Sammy dazu auch in den Kindergarten und zur Schule zu gehen.

Somit hatte ich wieder mehr Zeit für mich.

In dieser Zeit trennten sich dann auch die Wege mit seiner Mom, wohl bemerkt im Guten, da unsere Ansichten von einer gemeinsamen Zukunft zu weit auseinander liefen.

Nach ein paar Monaten der Wanderschaft quer durch den Böhmerwald lernte ich dann Babsi und zugleich auch meine Leidenschaft zur Landwirtschaft kennen und alles was damit zu tun hat.

Es dauerte nicht lange und wir fanden einen kleinen Hof am schönen Rindlberge in der Gemeinde Bad Grosspertholz.

Das war die Geburtsstunde vom heilpflanzenhof.at und von  www.pferdewaage.at

Die nächsten 5 Jahre verbrachte ich damit mich intensiv mit der Landwirtschaft auseinander zu setzten. Babsi hatte da durch ihre Ausbildung zum landwirtschaftlichen Facharbeiter zumindest einen theoretischen Vorsprung.....was aber nicht lange so blieb ;-)

Ich lernte das mähen, ackern, pflügen, streifen usw, ..... einfach alles was dazu gehört.
6ha Grünfläche und ein halbes ha Acker hab ich mit Maschinen bewirtschaftet die normalerweise schon längst beim Schrotter gelandet wären. Aber genau das war für mich die Herausforderung und ich muss mich jetzt auch an dieser Stelle bei meinem Freund Sepp bedanken das er mir über die Jahre hinweg den Fuhrpark und die Maschinen am Laufen gehalten hat......war nicht immer einfach.

Dann gings gleich and die Entwicklung der Produkte und Verpackungen.
Die ersten Maschinen wurden adaptiert und neu gebaut um ein perfektes Produkt zu erhalten.
Das aktuelle Sortiment gibts im Shop.

Babsi hat sich dann 2017 dazu entschieden den landwirtschaftlichen Meister zu machen.....leider nicht aus Interesse an der Sache wie sich rausstellte.....sondern nur um eine weitere Ausbildung in ihr Portfolio übernehmen zu können.
Und das war dann auch der Punkt wo ich bemerkt habe das es keine gemeinsame Zukunft geben wird......aber so spielt das Leben nun mal.

Zu diesem Zeitpunkt fragte mich dann der damalige Bürgermeister von Bad Grosspertholz (Klaus Tannhäuser) ob ich ihnen bei der Neuausrichtung vom Naturpark Nordwald helfen möchte. Kurzerhand übernahm ich die Obmannschaft und wir stellten ein neues Team zusammen.
In den nächsten beiden Jahren haben wir abertausende freiwillige Arbeitsstunden in den Naturpark gesteckt. Und das hat sich bezahlt gemacht.....Danke an alle die geholfen haben.

Aber seht selbst www.naturpark-nordwald.at

Mit Ende 2019 hab ich die Obmannschaft dann in die vertrauenswürdigen Hände der damaligen Pertholzer Opposition übergeben.....in der Person von Hermann Hahn jun.

Wenige Wochen später wurde er dann zum neuen Bürgermeister gewählt und kann jetzt den Weg weiterführen den wir im Naturpark begonnen haben.....alles Gute an dieser Stelle.

Und dann kam der erste Lockdown in Frühjahr 2020 und mein Umzug zurück in meine Heimat .....ins geliebte Mühlviertel.

was uns jetzt aber auch schon zu "meiner Vision" bringt

 
E-Mail
Anruf